Kinderarztpraxis Dr. Bräutigam und Petsch
KinderarztpraxisDr. Bräutigamund Petsch

Naturheilkunde

 

Naturheilkundliche Maßnahmen bei Virusinfekten

 

Wadenwickel

Zur Senkung der Körpertemperatur bei hohem Fieber. Nicht bei Säuglingen anwenden. Die Waden und Füße müssen warm sein. Ein kleines Handtuch mit handwarmem Wasser tränken, auswringen und um die Waden wickeln. Ein grösseres trockenes Handtuch darüber wickeln. Mit dem anderen Bein das gleiche machen und das Kind 20-30 Minuten zugedeckt ausruhen lassen. Danach den Wickel entfernen.

 

Brustwickel mit Kartoffel

Zur Unterstützung der Schleimbildung bei Husten. Ein Geschirrtuch mit zerdrückten, nicht zu warmen gekochten Kartoffeln füllen. Tuch einschlagen und um den Brustkorb des Kindes legen. Mit einem zusätzlichen großen Tuch oder Schal befestigen. Einwirkzeit etwa eine Stunde. Wichtig: die Kartoffeln dürfen nicht zu heiß sein!!

 

Halswickel mit Quark

Bei Halsschmerzen. Ein Geschirrtuch mit einer Schicht Quark bestreichen. Die Schicht sollte so lang sein, dass sie einmal um den Hals des Kindes reicht. Tuch einschlagen und locker um den Hals des Kindes legen. Mit einem Schal locker befestigen. Eine halbe bis eine Stunde wirken lassen.

 

Zwiebelsäckchen

Bei Ohrschmerzen. Eine fein gehackte Zwiebel zerdrücken, in ein Tuch füllen und zu einem Säckchen einschlagen. Säckchen in einem Sieb über Wasserdampf erwärmen und auf das schmerzende Ohr legen bis die Wärme abgeklungen ist. Das Kind sollte dazu auf der Seite liegen bleiben. Darauf achten, dass das Säckchen nicht zu heiß ist!!

 

Zwiebelhonig

Zur Unterstützung bei Husten. Eine feingehackte Zwiebel und drei Esslöffel Honig in einem Glas vermischen und 6 Stunden zeihen lassen. Danach die Mischung durch ein Sieb geben und mehrmals täglich zum Beispiel einen Teelöffel verabreichen. Nicht geeignet für Säuglinge, da diese noch keinen Honig essen sollen (Rohkost).

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BAG Dr. Bräutigam und Petsch